Schuss ins Knie

Kommentieren Dec 21 2011

 

Tja, da hat wohl jemand nicht so ganz das Firmenportfolio gelesen.

Ist schon der Hammer, was da mit der RIAA passiert. Hoffen wir mal, dass da was gescheites dabei raus kommt und hoffentlich nicht unter den Teppich gekehrt wird …

Mich wundert nur, dass die nicht die selbe Entschuldigung bringen wie eine andere Anwaltskanzlei es macht:

Elsewhere, Henrik Chulu from the Free Culture blog discovered that someone at the infamous Johan Schlüter law firm downloaded the Danish movie ‘Dirch’. But Maria Fredenslund from anti-piracy group RettighedsAliancen had their excuse ready.

“We’re working for right holders, who obviously have given us permission to collect their material online as part of an investigative work,” she told Comon.dk in response.