Bullshit hoch 3. Die FamilienCard

Kommentieren Aug 13 2010

 

Als ich den Vorschlag von Ursula von der Leyen las, kippte ich fast aus den Schuhen.

Was sollen die eh schon benachteiligeten Menschen etc. mit so einer Karte ?

Warum soll wieder was beeinflusst und geradegebogen werden, wenn der Grund am Anfang liegt ?

Die Kinder sollen Zugang zu Bildung und Kultur haben, ja schöne Sache das. Aber was meint Ihr ? Haben die Kinder darauf Lust ?

Wie sollen die auch, wenn in der Schule alles schief läuft und somit die Lust am lernen verdorben wird. Was bringt einem Kind so eine Karte mit Vergünstigungen wenn in der Schule Lehrermangel herrscht ?

Wie kann es sein, dass eine Grundschule 4 Klassen hat und nur 4 Lehrer ? Wenn einer Krank ist, müssen die 1. Klässler !!! frei arbeiten ohne Lehrer.
(Ich spreche leider aus Erfahrung…)

Die Schulen würden gerne Lehrer einstellen, weil sie merken, dass was fehlt. Aber sie dürfen nicht….
=> Kritik des Deutschen Philologenverbandes

Steckt das Geld doch in die Schulen und Bildung. Da wird es gebraucht. Was bringen Fördermaßnahmen wenn es schon zu spät ist ?

Wie soll man gut gemeinte Förderungen aufnehmen können, wenn das Fundament zur Aufnahme schlecht ist.
=> Manfred Spitzer ( ein Muss !!! )
=> Kinder lernen besser ohne Computer

Versuche mal bei Tetris Erfolg zu haben, wenn die unteren Schichten Lücken aufweisen und man da nicht mehr rann kommt ???

Ich bin am verzweifeln…. Und dabei gibt es ja genug Leute die sich beschweren und es besser wissen… ( Siehe Links von oben zu Manfred Spitzer )

FamilienCard könnte bundesweit Schule machen