Pornographie. Die dosis machts

Kommentieren Apr 15 2010

 

Jeder hat schon mal und wird auch bestimmt wieder.
Pronographie als Video. Leichter sich zu “erregen” geht wohl kaum.

Wie das aber bei jedem Konsum so ist, kann zu viel auch schaden anrichten. Das hat nun auch eine Studie mit Jugendlichen gezeigt:

Für viele von ihnen gehören die kostenlos zugänglichen Sex-Filme auf Computer oder Handy zwar zum Alltag – tatsächlich haben sie aber eher weniger Sex als Jugendliche früher.


Ha !, weniger Sex als früher ;-)

Pornos könnten die Vorstellung junger Menschen von Sex sowie ihr Wertverständnis beeinflussen, stellt die Studie fest. Möglicherweise werden bestimmte sexuelle Muster durch die ständige Wiederholung in den Filmen auch im Gehirn programmiert.



Studie: Pornos prägen Rollenverständnis bei Jugendlichen

Also mehr Sex bitte und weniger Pronographie Videos ;-)