Facebook you suck

Kommentieren Jul 19 2011

 

Sorry, Facebook aber so nicht.

Michael Lee Johnson schlug also eigenhändig die Nutzungsbedingungen nach, wurde aber auf der Suche nach dem vermeintlichen Vertragsbruch nicht sofort fündig. So darf man laut Klausel 11 ohne Absprache mit dem Betreiber nirgends öffentlich bekannt geben, dass man bei Facebook aktiv ist.


WTF ??

Am ehesten kam es laut Paragraf 6a zum Vertragsbruch, wonach keine negativen Auswirkungen durch Anzeigen auf die Beziehung zwischen Facebook und ihren Usern erwirkt werden dürfen. Und da für die Benutzung eines anderen sozialen Netzwerkes geworben wurde, passt diese Aussage noch am besten auf den Rauswurf.



Weil er “Werbung” auf Facebook gemacht hatte um bei Google+ neue Leute zu bekommen, wurde der Account vom amerikanischen Programmierers und Web-Entwicklers Michael Lee Johnson gesperrt.

Facebook: Werbung für Google+ führte zur Deaktivierung des Accounts

Facebook so nicht !!