Wir laufen im Kreis

Kommentieren Dec 01 2010

 

In vielen Filmen wird ja immer davon erzählt, dass man seine eigene Spur findet wenn man sich in der Wüste verlaufen hat.

Bisher hat man das nicht wissenschaftlich beweisen können, warum und wieso bzw. hat es als Filmtrick akzeptiert.

AUF DER SUCHE NACH ORIENTIERUNG

Wer in unbekanntem Terrain ohne äußere Orientierungshilfen unterwegs ist, läuft häufig im Kreis und landet wieder an seinem Ausgangspunkt. Dass nicht nur Hollywood-Schauspieler in Spielfilmen diese Erfahrung machen, haben nun Forscher vom Max-Planck-Institut für Biologische Kybernetik erstmals im Experiment nachgewiesen. Für ihren Befund haben sie eine überraschende Erklärung gefunden. (Current Biology, 20. August 2009)



Ist zwar schon ein Jahr alt dieser Beitrag, aber ansonsten sehr informativ.