Tja und ich dachte ICQ wird vielleicht mal besser

Kommentieren Jun 17 2010

 

Ein Verkauf des Instant-Messaging-Dienstes ICQ würde nach Meinung von US-Ermittlungsbehörden die Strafverfolgung im Internet erschweren. Das berichtet die Financial Times unter Berufung auf US-Ermittler. Der Internet-Dienstleister AOL plant den Verkauf von ICQ an das russische Unternehmen Digital Sky Technologies (DST), das auch an Facebook beteiligt ist.



Bedeutet:
Die USA und die regierungsnahen Organisationen lauschen bei dem ICQ Verkehr eifrig mit. Nach dem Verkauf würde das nicht mehr so einfach gehen, denn die USA mit den Russen zusammenarbeiten ?

US-Behörden: ICQ-Verkauf würde Strafverfolgung erschweren

via: neoterisch.de