Du bist nur einen von vielen und nichts wert

Kommentieren Mar 26 2010

 

Schade.
Dachte die Amis hätte so langsam was gelernt..
Aber wie denn auch….

Die führen doch nur Kriege im Ausland. Der Krieg ist immer weit weg. Zu Hause auf dem Sofa kann man sich ja so was anschauen und auch noch dafür sein, denn es ist ja nicht bei uns. Man selber ist ja nicht betroffen…

Wie können die, die heim kommen auch versorgt werden, wenn die die zu Hause sind nicht verstehen was da passiert ?
Es passiert ja alles nur weit weg und immer den anderen. Daher kann es ja egal sein.

Die fühlen sich alle so stark, wenn sie auf dem Sofa bei Bürger und Cola sitzen. Wenn aber mal ein Krieg im eigenen Land passiert, dann werden die die Ersten sein, die schreien !

Im Irak-Krieg rettet der US-Obergefreite Joe Dwyer einen Jungen. Das Foto macht ihn zum Nationalhelden. Fünf Jahre später tötet er sich mit Chemikalien. 2009 starben mehr US-Soldaten durch Suizid als auf dem Schlachtfeld im Irak.


Dämonen im Kopf | Von Cordula Meyer