Nacktscanner fail

Kommentieren Jan 24 2010

 

Ich habe ja schon hier mal über die eine Art von Nacktscanner berichtet.

Nun haben sich die verantwortlichen mal Gedanken gemacht und auch mal getestet.
Dazu kommt nun laut Heise aber der oben genannte Fersehbeitrag, bei dem der österreichische Sicherheitsexperte Werner Gruber den Scanner ausgetrickst hat, dazu beigetrahen hat, dass diese nun nicht mehr so überzeugt von den Geräten sind.

Zur Meinungsbildung bei den Politikern der Regierungsparteien könnte eine von Markus Lanz moderierte Fernsehsendung im ZDF beigetragen haben, bei der der österreichische Sicherheitsexperte Werner Gruber vorführte, wie man Termit, Zünder, Feuerzeug und eine Ampulle mit Sprengstoff durch den Bodyscanner schleusen könne. Der anwesende Manager der Herstellerfirma ThruVision führte dazu aus, dass man Dinge im Mund oder die (wie in Jackentaschen) nicht direkt am Körper anlägen, nicht erkennen könne.



Quelle: Nacktscanner offenbar noch nicht einsetzbar