Actionhelden sind nicht dazu dar Krieg zu schönigen

... da haben welche es nicht begriffen

Kommentieren Oct 11 2017

 

Marvel drops Northrop Grumman tie-in after Comic Con fan rebellion

The Marvel comic company dropped a partnership with the defense industry giant Northrop Grumman and
canceled a launch event scheduled for New York Comic Con on Saturday, after plans for a special series
featuring branded superheroes alongside the legendary Avengers characters met with fierce opposition.

Nicht falsch verstehen. Es wäre und ist sicherlich nicht das erste Mal bei dem die Waffenloby sich einen Partner sucht der sozial akzeptabel ist. Schönes Beispiel ist leider immer weider der zweite Weltkrieg bei dem es normal war in solch einem Medium Krieg gut darstehen zu lassen. Trickfilm-Propaganda Donald gegen Hitler

Nun hat man sich aber dagenen gewehrt und den Leuten mal gezeigt das unsere Actionhelden nicht dazu da sind Gewalt und Krieg zu schönigen. Unsere Actionhelden bewegen zwar von vorne bis hinten in diesem Thema. Aber nicht fördernt sondern kritisch. Das sollten man doch schon lange mal kapiert haben.

Dazu passt auch dieser Fall hier:

Auf ihrem Twitter-Kanal positionieren sich die Wolfenstein-2-Macher klar gegen Nazis –
zumindest solche aus ihrem eigenen Spiel. Der ein oder andere User nahm dies nun zum Anlass,
Bethesda eine politische Positionierung bezogen auf die reale Welt vorzuwerfen.

Jetzt äußert sich Bethesda zum Anti-Nazi-Tweet zu Wolfenstein 2

Ich verstehe es echt nicht wie sich Personen anmaßen Kritik zu äußern ohne ein klein wenig von dem Thema eine Ahnung zu haben.

So beschwert sich 50 shades of PoMo darüber, dass die Marketing-Aktion dazu benutzt werden würde,
„hysterische linke Macht-Fantasien“ zu verbreiten und sich subtil politisch zu positionieren.

Und Levi DeRosier behauptet, Bethesda würde damit offenlegen, dass sie mit „SJWs (Social Justice Warriors)
und der Antifa“ zusammenarbeiten.

Bethesda einzig richtige Antwort:

Wolfenstein ist seit dem ersten Release vor über 20 Jahren eine Serie explizit gegen Nazis.
Wir werden nicht vor dem zurückschrecken, was das Spiel ausmacht. Wir finden nicht, dass wir durch unsere
Aussagen, dass Nazis schlecht und Un-Amerikanisch sind, mehr Reichweite gewinnen und wir machen uns keine Sorgen
darüber, dass wir hier auf der richtigen Seite der Geschichte stehen.

It’s disturbing that Wolfenstein can be considered a controversial political statement