ArchLinux, Raspberry 3 und LXDE

Desktop enviroment

Kommentieren Feb 25 2017

 

Raspberry 3 mit ArchLinux und LXDE

Erstmal sicherstellen das das System aktuell ist.

pacman -Syu

Xorg

pacman -S xorg-server xorg-xinit xorg-server-utils

Video Treiber

pacman -S mesa xf86-video-fbdev xf86-video-vesa

LXDE

pacman -S openbox lxde gamin dbus

Ein Terminal

pacman -S xterm

Login Manager

pacman -S slim

Aktiviren bei boot

systemctl enable slim.service

LXDE in die ~/.xinitrc

exce startlxde  

Fazit

Das System läuft wunderbar und hat alles was man braucht. Aber es ist einfach kein System das auf den Raspberry zugeschnitten ist. Es ist ein normales Linux System mit all den Features die man sich wünschen kann. Aber es kann mit der “out-of-the-box” Funktionalität von Raspbian nicht mit halten.

Der Grund ist die Vorauswahl und Konfiguration speziell für den Raspberry. ArchLinux kann das auch aber nicht out-of-the-box.

Daher werde ich mich mal mit Raspbian Lite versuchen und das “optimale” aus dem Raspberry 3 rausholen.