Putin räumt auf

Kommentieren Dec 10 2013

 

Nachrichtenagentur liquidiert: Putin schafft Staatspropaganda-Apparat

Russlands Präsident Putin schafft ein riesiges Medienkonglomerat. Das neue Sprachrohr soll helfen, den weltweiten Ruf des Riesenreiches zu verbessern. Der vom Kreml ernannte Chef ist ein für seinen Hass auf den Westen berüchtigter, erzkonservativer Hardliner.
(…)
Staatsmedien wie die Agentur Ria Novosti und der Rundfunksender Golos Rossii (Stimme Russlands) werden künftig unter dem Namen „Internationale Nachrichtenagentur Rossija Segodnja“ (Russland heute) firmieren, wie es in dem am Montag veröffentlichten Erlass heißt. Die Chefredakteure der betroffenen Medien reagierten überrascht. Generaldirektor der neuen Holding wird der wegen seiner offen antiwestlichen Agitation umstrittene Journalist Dmitri Kisseljow (59), bislang Vize-Generaldirektor des Staatsfernsehens.



Na prima… Russland wir immer weniger eine freies Land…