Honigtopf ?

Kommentieren Dec 06 2010

 

Lasst euch mal diese Meldung im Rahmen der Wikileaks Sache auf der Zunge zergehen.

Amazon wird mit Route 53 zum DNS-Provider

Mit Route 53 erweitert Amazon sein Cloud-Computing-Angebot um einen DNS-Dienst. Dieser soll sich durch hohe Verfügbarkeit und geringe Latenz auszeichnen und wird nach Zahl der DNS-Anfragen abgerechnet.



Nun haben die US Behörden so eine Art Honigtopf für alle willigen, den sie kontrollieren können. Amazon Hosting selbst bestimmen sie ja eh schon.

Klar ist so ein Service nicht an einem Tag eingerichtet und verfügbar, aber irgendwie passt es doch wie Arsch auf Eimer.