Sonnenflecken beinträchtigen unser Klima nicht wirklich

Kommentieren Mar 12 2010

 

Zur Zeit gibt es ja die “Vermutung” dass durch die kommenden Sonnenflecken und dadruch verminderte Strahlung unsere Erde ein wenig abkühlen wird. Vielleicht sogar eine “kleine Eiszeit”.

Diesen “Vermutungen” sind Forscher nachgegangen und haben festgestellt, dass wir nichts zu befürchten haben. Denn wir haben ja genug Treibhausgase produziert…

Auch wenn die Sonnenfleckenzyklen in den nächsten Jahrzehnten eine Pause machen sollten, würde dies Folgen der Treibhausgasemissionen nicht kompensieren.
(…)
Die Sonne hat mitunter dunkle Flecken, die in einem Rhythmus von etwa elf Jahren kommen und gehen. Manchmal bleiben sie auch längere Zeit ganz aus, wie wir aus alten chinesischen Aufzeichnungen wissen. Die Zeiten ohne oder mit sehr wenigen Flecken gehen mit einer um einige wenige Prozent geringeren Sonnenstrahlung einher, was zunächst paradox klingt, aber die Erklärung ist einfach: Am Rande der Flecken dringt besonders heißes Material aus dem Inneren an die Oberfläche, so dass die Intensität der Strahlung insgesamt größer ist.


-> Keine kleine Eiszeit

Ich denke es wird noch eine weile dauern, biss wir das Klima unserer Erde verstanden haben.