Daten im Internet zu teilen, ist ein Akt der Aufklärung

Kommentieren Dec 10 2009

 

In der Zeit (online) ist ein schöner Artikel über das Thema Filesharing.

(…)Die Diskussion um das Filesharing in den Medien ist von aggressiven Kampfbegriffen einer Industrie geprägt, deren Rolle als Intermediär und Distributor im Zeitalter des Internets in großen Teilen überflüssig wurde. Die Begriffe des “geistigen Eigentums” und des “Raubkopierers” offenbaren, wie ideologisiert die Diskussion angegangen wird – von einer gewalttätigen Raubhandlung kann bei einer digitalen Vervielfältigung nicht die Rede sein.(…)



Filesharing | Die politische Dimension des Teilens

Von Dirk Engling | Constanze Kurz | Felix von Leitner | Frank Rieger

Quelle: Zeit Online